Kunst und Kultur in Spandau

Kunst und Kultur in Spandau

In Spandau wird viel Wert auf die Pflege von Kultur und Kunst gelegt. Als ältestes Gebäude im Bezirk kommt dem „Gotischen Haus“ mitten in der Spandauer Altstadt die Rolle eines kulturellen Organisationszentrums zu. Der Bezirk unterhält hier ein Bildungs-, Begegnungs- und Informationszentrum sowie ein Museum.

Zum kulturellen Mittelpunkt in Spandau ist die Zitadelle geworden. Rund um den bekannten Juliusturm findet der Besucher Kunstausstellungen und Museen und kann Konzerte und andere Kunstdarbietungen genießen.
Neben dem Museum zur Geschichte der Zitadelle im Kommandantenhaus können auf dem Areal archäologische Funde betrachtet werden. Eine Ausstellung jüdischer Grabsteine aus dem Mittelalter und die im Zeughaus untergebrachte stadthistorische Sammlung von Spandau runden den kulturellen Ausflug in die Geschichte Spandaus ab.

Das Gotische Haus

Das Gotische Haus. Ein kleines Museum in der Spandauer Altstadt (Breite Strasse).

Zusätzlich zu interessanten Ausstellungen mit geschichtlichem Hintergrund beherbergt die Zitadelle in Spandau auch Kunstausstellungen. In den architektonisch beeindruckenden Räumen der Bastion Kronprinz werden in jedem Jahr ein bis zwei Ausstellungen mit Werken bekannter oder weniger bekannter Künstler gezeigt. Es kann sich dabei um Gemälde, aber auch um Skulpturen oder Grafiken handeln, die unter einem bestimmten Thema gezeigt werden. Wenn sich dies anbietet, wird die Ausstellung manchmal auch auf das Freigelände der Zitadelle ausgedehnt.

Ein wesentlicher Bestandteil des künstlerischen und kulturellen Angebots in Spandau sind musikalische Darbietungen. Im „Gotischen Saal“ der Zitadelle herrschen besonders gute akustische Voraussetzungen, die immer wieder gerne für Konzerte verschiedener Musikrichtungen genutzt werden. Im Sommer gibt es in der Zitadelle auch Konzerte unter freiem Himmel.
Ein Saal, in dem Konzerte, aber auch Kleinkunstdarbietungen oder Theatervorführungen stattfinden, gehört auch zum Kulturhaus Spandau in der Mauerstraße. Dicht bei der Fußgängerzone in der Altstadt gelegen stellt das Kulturhaus einen beliebten Treff für alle dar, die sich am Abend angeregt unterhalten lassen wollen.

Eine besondere Attraktion der Spandauer Kulturszene ist der jährlich stattfindende Spandauer Kultursommer. Auf einer dafür hergerichteten Bühne bei der Zitadelle gibt es neben Konzerten aus dem Bereich der internationalen Folkmusik Auftritte von Comedians und Theatervorstellungen für große und kleine Gäste.
Etwas Besonderes sind die sonntäglichen Konzerte und die Lesungen, die unter dem Motto „Umsonst und Draußen“ bei freiem Eintritt auch Kulturinteressierten mit kleinem Geldbeutel zu einem unterhaltsamen und anregenden Erlebnis verhelfen.
Eine Eintrittskarte benötigen dagegen die Anhänger der Rockmusiker, die im Sommer ebenfalls die besondere Kulisse der Zitadelle für ihre Konzerte nutzen.
Zur Ausrichtung der Zitadelle auf künstlerisches und kulturelles Erleben passt die Tätigkeit von Kunsthandwerkern, die in ihren Ateliers mit Holz und Wolle arbeiten oder Naturkosmetik herstellen.
Der Bezirk Spandau bietet ein sehr abwechslungsreiches kulturelles Leben und viele künstlerische Impulse.